Betreutes Wohnen

Selbstständigkeit bewahren im Betreuten Wohnen Den meisten älteren Menschen ist es besonders wichtig, eine größtmögliche Selbstständigkeit zu wahren. Trotzdem suchen Sie aber gleichzeitig den Kontakt zu anderen Senioren. Hierfür bieten wir die Wohnform des „Betreuten Wohnen“ an. Hier haben Sie die Möglichkeit, in einer lebendigen Gemein- schaft zu leben, und Sie haben die Gewissheit, dass im Bedarfsfall jederzeit Hilfe in der Nähe ist. Infor- mieren Sie sich einfach bei einem Besuch in unserer Einrichtung. Betreutes Wohnen im St. Michael Zentrum heißt selbstständig wohnen und sich sicher fühlen. In den letzten Jahren hat sich das „Betreute Wohnen“ als zusätzliche Wohnform im Alter etabliert. Die Vorteile des Lebens im eigenen Haushalt (Unabhängigkeit & Privatsphäre) werden mit den Vorteilen des Lebens in einem gut ausgestatteten Heim (Angebot mit Versorgungs-, Betreuungs- und Pflegeleistungen) kombiniert. Es gilt der Grundsatz: so viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig Nebenkosten & Betreuungspauschale An Nebenkosten fallen die Beträge an, wie sie bei jeder Wohnung in Rechnung gestellt werden Wasser, Abwasser, Müllgebühren, Versicherungen, Treppen und Straßenreinigungen und dergleichen. Die Ne- benkostenabrechung findet durch den Verwalter nach tatsächlichen Verbrauch statt. Die zu entrichtende monatliche Betreuungspau- schale richtet sich nach Größe der Wohneinheit und Anzahl der Personen. Der Telefonanschluss muss extra bei einem Dienst- leister beantragt wenden Die Stromabrechnung geschieht durch den Stromlieferanten. Ambulante Pflege Die pflegerisch zu berechnenden Leistungen werden extra berechnet. Sie können jeglichen von Ihnen gewünschten Pflegedienst damit beauftragen. Bei Verordnung des Arztes / eigener Auftragsertei- lung können pflegerische Leistungen (Grund- und Behandlungspflege) durch die Sozialstation des Diakonischen Werkes Weiden e.V. erbracht werden. Telefon: 0961/762295-21 E-Mail: sozialstation@diakonie-weiden.de

Was kostet ein Heimplatz?

Der Pflegesatz oder das Heimentgelt sind die Kosten, die ein Bewohner eines Heimes für die Unterbringung und die Pflege aufbringen muss. Das Heimentgelt umfasst die Kosten für folgende Leis- tungen: Pflege, Unterkunft und Verpflegung, Investi- tionen, besonderen Komfort hinsichtlich Unterkunft und Verpflegung und zusätzlichen pflegerisch-betreu- enden Service. Die Kosten sind je nach Pflegegrad unterschiedlich. Durch die Pflegeversicherung werden die Pflegekos- ten von der Pflegekasse mit einer Pauschale bezu- schusst. Diese richtet sich nach dem Pflegegrad des Bedürftigen und berücksichtigt gesetzlich vorgese- hene, zeitliche und betragsmäßige Höchstgrenzen. Kann der Bewohner die Kosten mit dem Einkommen nicht selbst tragen, kann unter bestimmten Umstän- den ein Zuschuss über das Sozialamt, Bezirk gewährt werden (Sozialhilfe, Wohngeld).
W e i d e n

Vollstationäre Pflege

Die Pflegefachkräfte in unserem Haus arbeiten im Schichtdienst und sind rund um die Uhr für Sie da. Wir leisten kompetente pflegerische Versorgung in allen Pflegestufen. Das Haus steht allen Bevölkerungskreisen - unab- hängig von Konfession oder Herkunft - offen. Die Kosten (Tagessätze) differieren je nach Zim- merausstattung bzw. Einzel- oder Doppelzimmer und werden ggfs. von der Pflegekasse oder dem Bezirk Oberpfalz mitgetragen. Weiter Informa- tionen über Zimmer und Preise können Sie tele- fonisch, per Email oder persönlich bei einem Besuch unseres Hauses erfragen. aktuelle Preisliste Vollstationäre Pflege Beim Einzug wird ein Heimvertrag abgeschlossen und eine allgemeine Hausinformation mit Haus- ordnung ausgehändigt, die das Einleben im Heim erleichtern soll. In allen Bereichen wird die pflegerische Betreu- ung durch erfahrene Fachkräfte mit Alten- bzw. Krankenpflegeausbildung, sowie fachlich ange- leitete weitere Pflegekräfte gewährleistet. Die Bezugspflege stellt sicher, dass die Bewohner mit bestimmten zugeordneten Pflegekräften rechnen können. Bei vorübergehenden Erkrankungen, aber auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit wird die erforderliche Pflege im gewohnten Zimmer ge- währleistet, so dass sich die Bewohner zu jeder Zeit in vertrauter Umgebung heimisch fühlen können. Neben der pflegerischen Versorgung in allen Pflegegraden sorgen besonders ausgebildete Geronto-Fachkräfe für ein breites Angebot im Rahmen der sozialen Betreuung und der thera- peutischen Begleitung. Die einzelnen Angebote sind auf die Bedürfnisse der Bewohner abge- stimmt und berücksichtigen die Ansprüche noch rüstiger Senioren ebenso, wie den besonderen Betreuungsbedarf dementiell erkrankter Bewoh- ner. Jedem Bewohner steht frei, den Arzt seines Vertrauens zu wählen. Therapeuten können nach ärztlicher Verordnung im Haus tätig werden.

Kurzzeitpflege

Die Pflegefachkräfte in unserem Haus arbeiten im Schichtdienst und sind rund um die Uhr für Sie da. Wir leisten kompetente pflegerische Versorgung in allen Pflegegraden. Die Kurzzeitpflege bzw. Verhinderungspflege ist ein wichtiges Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger das auch von unserem Haus ange- boten wird. Wir bieten: Pflegerische, soziale u. medizinische Betreuung Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen Aufstehen, An- und Auskleiden, Waschen Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung (Verbandswechsel, Blutzuckermessungen, etc.) Umfangreiche Beschäftigungsangebote wie Gymnastik, Orientierungshilfen und Gedächt- nisübungen Verpflegung auf die Bedürfnisse der Gäste ausgerichtet (z. B. bei Diabetes) Unterbringung in Ein- bzw. Zweibettzimmern aktuelle Preisliste Aufenthalt Kurzzeitpflege
St.-Michael-Zentrum
 Diakonisches Werk Weiden e.V.  Diakonisches Werk Weiden e.V. Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz

Vollstationäre Pflege

Die Pflegefachkräfte in unserem Haus arbeiten im Schichtdienst und sind rund um die Uhr für Sie da. Wir leisten kompetente pflegerische Versorgung in allen Pflegestufen. Das Haus steht allen Bevölkerungskreisen - unabhängig von Konfession oder Herkunft - offen. Die Kosten (Tagessätze) differieren je nach Zimmerausstattung bzw. Einzel- oder Doppelzimmer und werden ggfs. von der Pfle- gekasse oder dem Bezirk Oberpfalz mitgetragen. Weiter Informa- tionen über Zimmer und Preise können Sie telefonisch, per Email oder persönlich bei einem Besuch unseres Hauses erfragen. aktuelle Preisliste Vollstationäre Pflege Beim Einzug wird ein Heimvertrag abgeschlossen und eine allge- meine Hausinformation mit Hausordnung ausgehändigt, die das Einleben im Heim erleichtern soll. In allen Bereichen wird die pflegerische Betreuung durch erfah- rene Fachkräfte mit Alten- bzw. Krankenpflegeausbildung, sowie fachlich angeleitete weitere Pflegekräfte gewährleistet. Die Be- zugspflege stellt sicher, dass die Bewohner mit bestimmten zuge- ordneten Pflegekräften rechnen können. Bei vorübergehenden Erkrankungen, aber auch bei zunehmender Pflegebedürftigkeit wird die erforderliche Pflege im gewohnten Zimmer gewährleistet, so dass sich die Bewohner zu jeder Zeit in vertrauter Umgebung heimisch fühlen können. Neben der pflegerischen Versorgung in allen Pflegestufen sorgen besonders ausgebildete Geronto-Fachkräfe für ein breites Ange- bot im Rahmen der sozialen Betreuung und der therapeutischen Begleitung. Die einzelnen Angebote sind auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt und berücksichtigen die Ansprüche noch rüstiger Senioren ebenso, wie den besonderen Betreuungsbe- darf dementiell erkrankter Bewohner. Jedem Bewohner steht frei, den Arzt seines Vertrauens zu wählen. Therapeuten können nach ärztlicher Verordnung im Haus tätig werden.

Kurzzeitpflege

Die Pflegefachkräfte in unserem Haus arbeiten im Schichtdienst und sind rund um die Uhr für Sie da. Wir leisten kompetente pflegerische Versorgung in allen Pflegestufen. Die Kurzzeitpflege bzw. Verhinderungspflege ist ein wichtiges Angebot zur Entlastung pflegender Angehöriger das auch von unserem Haus ange-boten wird. Wir bieten: Pflegerische, soziale u. medizinische Betreuung Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen Aufstehen, An- und Auskleiden, Waschen Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung (Verbandswechsel, Blutzuckermessungen, etc.) Umfangreiche Beschäftigungsangebote wie Gymnastik, Orientierungshilfen und Gedächt-nisübungen Verpflegung auf die Bedürfnisse der Gäste ausgerichtet (z. B. bei Diabetes) Unterbringung in Ein- bzw. Zweibettzimmern aktuelle Preisliste Aufenthalt Kurzzeitpflege
St.-Michael-Zentrum

Betreutes Wohnen

Selbstständigkeit bewahren im Betreuten Wohnen Den meisten älteren Menschen ist es besonders wichtig, eine größtmögliche Selbstständigkeit zu wahren. Trotzdem suchen Sie aber gleichzeitig den Kontakt zu anderen Senio- ren. Hierfür bieten wir die Wohnform des „Betreuten Woh- nen“ an. Hier haben Sie die Möglichkeit, in einer lebendigen Gemeinschaft zu leben, und Sie haben die Gewissheit, dass im Bedarfsfall jederzeit Hilfe in der Nähe ist. Informieren Sie sich einfach bei einem Besuch in unserer Einrichtung. Betreutes Wohnen im St. Michael Zentrum heißt selbst- ständig wohnen und sich sicher fühlen. In den letzten Jahr- en hat sich das „Betreute Wohnen“ als zusätzliche Wohn- form im Alter etabliert. Die Vorteile des Lebens im eigenen Haushalt (Unabhängigkeit & Privatsphäre) werden mit den Vorteilen des Lebens in einem gut ausgestatteten Heim (Angebot mit Versorgungs-, Betreuungs- und Pflegeleis- tungen) kombiniert. Es gilt der Grundsatz: so viel Selbständigkeit wie möglich, so viel Hilfe wie nötig Nebenkosten & Betreuungspauschale An Nebenkosten fallen die Beträge an, wie sie bei jeder Wohnung in Rechnung gestellt werden Wasser, Abwasser, Müllgebühren, Versicherungen, Treppen und Straßenreini- gungen und dergleichen. Die Nebenkostenabrechung findet durch den Verwalter nach tatsächlichen Verbrauch statt. Die zu entrichtende monatl. Betreuungspauschale richtet sich nach Größe der Wohneinheit und Anzahl der Personen. Der Telefonanschluss muss extra bei einem Dienstleister beantragt wenden Die Stromabrechnung geschieht durch den Stromlieferanten. Ambulante Pflege Die pflegerisch zu berechnenden Leistungen werden extra berechnet. Sie können jeglichen von Ihnen gewünschten Pflegedienst damit beauftragen Bei Verordnung des Arztes / eigener Auftragserteilung kön- nen pflegerische Leistungen (Grund- und Behandlungspfle- ge) durch die Sozialstation des Diakonischen Werkes Weiden e.V. erbracht werden. Telefon: 0961/762295-21 E-Mail: sozialstation@diakonie-weiden.de

Was kostet ein Heimplatz?

Der Pflegesatz oder das Heimentgelt sind die Kosten, die ein Bewohner eines Heimes für die Unterbringung und die Pfle- ge aufbringen muss. Das Heimentgelt umfasst die Kosten für folgende Leistun- gen: Pflege, Unterkunft und Verpflegung, Investitionen, besonderen Komfort hinsichtlich Unterkunft und Verpfle- gung und zusätzlichen pflegerisch-betreuenden Service. Die Kosten sind je nach Pflegegrad unterschiedlich. Durch die Pflegeversicherung werden die Pflegekosten von der Pflegekasse mit einer Pauschale bezuschusst. Diese richtet sich nach dem Pflegegrades Bedürftigen und berücksichtigt gesetzlich vorgesehene, zeitliche und be- tragsmäßige Höchstgrenzen. Kann der Bewohner die Kosten mit dem Einkommen nicht selbst tragen, kann unter bestimmten Umständen ein Zuschuss über das Sozialamt, Bezirk gewährt werden (Sozialhilfe, Wohngeld).
W e i d e n
 Diakonisches Werk Weiden e.V.  Diakonisches Werk Weiden e.V. Impressum Impressum Datenschutz Datenschutz